Erich-Mühsam-Gesellschaft e. V.

Als Freigeist mit vielen Widersprüchen steht der 1878 in Berlin geborene aber in Lübeck aufgewachsene und 1934 von den Nazis im KZ Oranienburg ermordete Erich Mühsam für ein  Leben voller Kunst aber auch kämpferischem Tatendrang für eine bessere, herrschaftsfreie und solidarische Gesellschaft.
Dieses Erbe und das Andenken dieses Schriftstellers zu bewahren ist die Aufgabe der 1989 gegründeten Erich-Mühsam-Gesellschaft. Dazu gehört die Verbreitung seines Werks und die Förderung von Bestrebungen, die im Sinne Erich Mühsams für Frieden, Menschenwürde und soziale Gerechtigkeit eintreten.
Die Gesellschaft führt jährliche Tagungen und andere Veranstaltungen durch; verleiht den von dem Lübecker Galeristen Frank-Thomas Gaulin gestifteten Erich-Mühsam-Preis; gibt Publikationen heraus und baut das Mühsam-Archiv im Buddenbrookhaus auf.

 

Aktuelle Veranstaltungen und Mitgliedschaft

Veranstaltungen
Hier können Sie sich über alle aktuellen Veranstaltungen der Gemeinützigen informieren.

Mitglied
Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende oder werden Sie Mitglied der Gemeinnützigen.